Ausbildung Rettungsschwimmen

Es ist geschafft: Ausbilder für Rettungsschwimmer Heinz Kehrer (Bildmitte) mit den Teilnehmern und Helfern ...

bei der Überreichung der Abzeichen und Urkunden.

Vilshofen. Richtiges Retten will gelernt sein –deshalb bietet die Wasserwacht Vilshofen ihren Mitgliedern und interessierten Bürgern ab zwölf Jahren die Möglichkeit,sich zum Rettungsschwimmer ausbilden zu lassen.

Die umfangreiche Ausbildung ist deutschlandweit einheitlich durch die "Ausbilungsvorschrift Rettungsschwimmen" geregelt. Das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen (DRSA) wird in den drei Stufen Bronze, Silber und Gold verliehen. In den Kursen werden verschiedenen Rettungsschwimm-Techniken zum Transport und An-Land-Bringen eines Verunglückten sowie Basis-Maßnahmen zur Wiederbelebung gelehrt. Der theoretische Teil enthält außerdem wichtige Hinweise zur korrekten Einschätzung von Risiken und Gefahren und dem Selbstschutz des Retters bei einer Rettung.
Vor Kurzem ging bei der Wasserwacht Vilshofen ein Lehrgang zum Rettungsschwimmer mit dem Ablegen einer Prüfung in Theorie und Praxis zu Ende. Der Lehrgang umfasste 20 Stunden Ausbildung in Theorie und Praxis und wurde im Hallenbad Vilshofen sowie in den neuen Räumen des BRK in der Jahnallee durchgeführt. Ein Erste-Hilfe-Kurs im Umfang von mindestens acht Doppelstunden wurde zu Beginn der Ausbildung vorausgesetzt.
Die Abzeichen und Urkunden wurden während einer kleinen Feierstunde im BRK-Haus vom Ausbildungsleiter der Wasserwacht, Heinz Kehrer, an die glücklichen Lehrgangsteilnehmer überreicht. Er konnte folgende Abzeichen verleihen: Ein Mal DRSA Bronze (Mindestalter 12 Jahre), 17 Mal DRSA Silber (Mindestalter 15 Jahre) und zwei Mal DRSA Gold (Mindestalter 16 Jahre).
Heinz Kehrer wurde bei der medizinischen Betreuung und Einweisung an den Rettungsmitteln von den Wasserwachtsmitgliedern Tobias Bremhorst, Klaus Hutflesz, Michael Sperlein und Dr. Wolfgang Stuchlik unterstützt.
Ein weiterer Rettungsschwimmer-Lehrgang ist für Januar 2016 geplant. Interessierte können sich direkt an die Wasserwacht Vilshofen wenden. Alle Kontaktdaten sind zu finden auf deren Homepage www.wasserwacht-vilshofen.de. − eb
Vilshofener Anzeiger vom 18. November 2015